Endlich der erste Sieg!

Beim weitesten Auswärtsspiel in dieser Saison fahren die Pirates den ersten Sieg ein. Mit einem 21:17 bei den Neu-Ulm Spartans sind die DJK-Eintracht Footballer dem Klassenerhalt einen Schritt näher gekommen.

Viermal standen die Passau Pirates in dieser Saison schon knapp vor ihrem ersten Sieg in der dritten Liga, viermal hat es aber am Ende nicht gereicht. An diesem Samstag war es dann endlich soweit. Sieg gegen die Neu-Ulm Spartans! Die Regionalligapartie zwischen den beiden bisher sieglosen Teams aus Neu-Ulm und Passau war geprägt durch viel Nervosität im Abstiegskampf. Dies wurde bereits im ersten Drive des Nachmittags deutlich.

Die Spartans starteten mit gutem Return und einem langen Pass, wurden dann aber von der Pirates Defense an der 28 Yardlinie festgenagelt. Im vierten Versuch dann der Kick zum Fieldgoal. Daneben. Aber auch die bisher so erfolgreiche Offense der Pirates hatte zu Beginn massive Schwierigkeiten. Für die ersten 10 Yards benötigte Andrew Griffin…

Haben die Pirates das Siegen verlernt?

Auch im Rückspiel in Burghausen fehlen den DJK Eintracht Footballern bei der 45:48 Niederlage nur drei Punkte um erstmals in dieser Saison auch Zählbares in der Tabelle zu haben.

Im Ostbayernderby am vergangenen Sonntag ging es für beide Teams schon um viel. Die Crusaders konnten mit einem Sieg bereits vorzeitig den Klassenerhalt feiern, während die Pirates mit einem Sieg das Abstiegsgespenst, zumindest vorerst, verscheuchen wollten.

Dass die Kreuzritter vor der Kulisse der längsten Burg Europas sich nach dem glücklichen Ergebnis in Passau keine Blöße geben wollten, wurde bereits im ersten regulären Spielzug deutlich. Mit dem ersten Ballbesitz gingen die Hausherren gleich tief und erzielten den ersten Touchdown des Nachmittags. Bei den Pirates hingegen stotterte der sonst so zuverlässig laufende Offense-Motor. Nach Touchback beim Kickoff musste sich die Offense nach nur drei Versuchen wieder vom Angriffsrecht verabschieden. Nach dem Punt standen die Crusaders aber dennoch tief in der Hälfte der Dreiflüssestädter….

Offensivfeuerwerk auf Oberhaus

Gegen Tabellenführer Fursty Razorbacks müssen sich die Pirates nach hartem Kampf mit 38:63 geschlagen geben.

14 Touchdowns, 14 Extrapunkte und 1 Fieldgoal macht gesamt 101 Punkte, die am Sonntag die über 400 Zuschauer auf Passau Oberhaus zu sehen bekamen. Dabei hielten die Pirates um Quarterback Andrew Griffin gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Füstenfeldbruck dank ihrer Passoffensive wieder gut mit. Die Verteidigung hatte gegen eine fehlerfrei agierende Offensiveline und das Laufspiel der Razorbacks aber zu wenig Mittel. So stehen die DJK Eintracht-Footballer auch nach dem sechsten Regionalligaspiel noch ohne Sieg da.

Bei schwülwarmen 30 Grad war die Sportanlage bereits vor Anpfiff zur Regionalligapartie der Passau Pirates gegen Fürstenfeldbruck ein Glutofen und das Spiel sollte am Sonntagnachmittag ebenfalls noch heiß werden. Nachdem sich die Razorbacks für den Ballbesitz in der zweiten Halbzeit entschieden hatten, musste sich gleich Passaus Angriff gegen die beste Verteidigung der Liga zeigen. Von der eigenen 20…

Tabellenführer kommt zum Gastspiel

Passau Pirates empfangen am Sonntag die Fürsty Razorbacks auf Oberhaus

So richtig rund läuft es für die erfolgsverwöhnten Footballer der DJK Eintracht in dieser Saison noch nicht. Auch am vergangenen Wochenende mussten sich die Passau Pirates auswärts in Würzburg mit 21:28 beugen und verloren damit bereits das dritte Spiel mit einem Touchdown Unterschied oder weniger. „Ja, das Glück fehlt uns dieses Jahr noch etwas. Wenn wir es gegen die Panther geschafft hätten, aus deren Fehlern Kapital zu schlagen, dann wäre der erste Sieg in der Regionalliga schon drin gewesen. So hilft es aber nichts und wir müssen nach vorne schauen und weiter an uns arbeiten.“, so Defense-Coach Andreas Scholler.

Die Aufgabe, die den Freibeutern nun am kommenden Sonntag bevor steht, wird natürlich nicht einfacher. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen stehen die Razorbacks aus Fürstenfeldbruck im Moment unangefochten an der Tabellenspitze. Der Absteiger aus der zweiten Bundesliga, der zudem über…

Gelingt den Pirates der Befreiungsschlag?

Die Passauer Footballgemeinde ist solche Statistiken nicht mehr gewohnt: vier Spiele, vier Niederlagen. Nach jahrelanger guter Vereinsarbeit ist in aufeinanderfolgenden Jahren beinahe mühelos der Einzug in die Playoffs geglückt und im zweiten Anlauf souverän der Aufstieg in die Regionalliga. Die neue Liga hat ihre Herausforderungen – ein neues Maß an Geschwindigkeit und Härte verlangt den Pirates einiges ab. Kleine und größere Verletzungen zehren an der Substanz.

Und dennoch steht außer Frage, dass die Pirates in diese Liga gehören. Die Offense um QB Andrew Griffin dominiert gegnerische Verteidigungsreihen. Mit 139 erzielten Punkten in vier Spielen läge man damit auf Platz zwei in der Tabelle. Die Defense allerdings ist statistisch die schlechteste der Liga zu diesem Zeitpunkt, zeigt aber dennoch vor allem in der zweiten Hälfte der Spiele ihr Potenzial. Es fehlt nicht viel zum ersten Sieg, wenn man dabei bedenkt, dass zwei der vier Niederlagen mit einer Punktedifferenz von 5 oder…

Pirates scheitern in letzter Sekunde

Wieder Krimi auf Passau Oberhaus und wieder zieht die Eintracht mit 42:47 gegen Burghausen den Kürzeren.

Trotz Dult und Domlauf fanden am Sonntag über 300 Fans den Weg nach Passau Oberhaus und wollten das Football-Ostbayernderby in der Regionalliga Süd zwischen den Pirates und den Crusaders miterleben. Wie bereits im ersten Heimspiel gegen München entwickelte sich auch diese Partie zu einem wahren Krimi mit Herzschlagfinale. Nachdem sich die beiden Teams über die gesamte Spielzeit einen Schlagabtausch mit ständig wechselnden Führungen lieferten, musste der letzte Spielzug die Entscheidung bringen. Die Pirates scheiterten aber mit dem Pass in die Endzone und bleiben weiter ohne Sieg.

Bei perfektem Footballwetter standen sich am Sonntag die Passau Pirates und die Burghausen Crusaders gegenüber. Passau gewann den Münzwurf und entschied sich für die Wahl in der zweiten Halbzeit. Damit startete zuerst der Gast aus Oberbayern mit der Angriffsformation. Mit dem erwarteten, soliden Laufspiel bewegte sich Burghausens…

Pirates riskieren in München zu viel

In Münchens Footballtempel Dantestadion ziehen die Eintracht-Footballer mit 42:28 den Kürzeren

Bei perfektem, bayerischen Frühlingswetter traten die Passau Pirates am vergangenen Sonntag zum direkten Rückspiel im altehrwürdigen Dantestadion gegen die Rangers an. Was noch vor Wochenfrist in Passau ein wahrer Footballkrimi war, sollte für die Pirates ein Nachmittag des zu hohen Risikos werden. Die routinierten Footballer aus der Landeshauptstadt nutzen vor spärlicher Kulisse die Fehler der Niederbayern konsequent aus und sicherten sich einen ungefährdeten 42:28 Sieg.

Die Passau Pirates begannen mit dem Kickoff, der seitens der Rangers bis zur 36 Yard-Linie zurückgetragen wurde. Wie schon in der Vorwoche in Passau fand die Defense der Dreiflüssestädter kaum Mittel gegen das variable Optionspiel von Rangers-QB Brandon Watkins. Wann immer es für die Rangers knapp zu werden drohte, packte der Spielmacher der Münchner wieder Einen aus. So auch im ersten Drive als er aus einem dritten Versuch und lang selbst über 20 Yards…

Heimauftakt bei den Pirates

München Rangers am Sonntag zu Gast auf Oberhaus

Nach dem holprigen Start in die Regionalliga steht den Footballern der DJK Eintracht Passau auch zum ersten Heimspiel ein weiterer hochkarätiger Gegner gegenüber. Die München Rangers spielen bereits seit acht Jahren immer mindestens in der dritten Liga und haben auch in dieser Saison das Potential wieder ganz oben mitzuspielen. Das liegt vor allen Dingen an ihrem US-Amerikanischen Spielmacher Brandon Watkins. Der aus Ohio stammende Quarterback kam vor drei Jahren nach Deutschland, spielte vorher bei Landsberg, und hat in der Vorsaison die Position bei den Rangers übernommen. Dabei gilt Watkins als einer der mobilsten Quarterbacks in der Liga. Er ist bekannt dafür, dass er gerne auch mal selbst läuft und beweist dabei auch Runningback-Talente. Zu ihm kommen mit Lucky Dozier als Safety und Gabe Fleming als Defensive End zwei weitere Imports, die einem Spiel auch die entscheidende Wendung geben können. Aber auch der…

Pirates halten drei Viertel mit

Ein 22 Punkte Rückstand war bei der 20:50 Niederlage in Landsberg nicht mehr aufzuholen

Der Saisonstart in der Regionalliga Süd verlief für den Aufsteiger Passau Pirates sehr nervös. Bereits nach dem ersten Viertel waren die X-Men vor über 700 Zuschauern im Sportzentrum Landsberg mit 29:7 enteilt. Erst danach fanden die Freibeuter aus der Dreiflüssestadt ihren Rhythmus und konnten dagegen halten. Da war es aber schon zu spät um die 20:50 Niederlage noch abzuwenden. Trotzdem zeigte sich Coach Andrew Griffin auf der anschließenden Pressekonferenz zuversichtlich: „Wir wussten, dass uns in der Regionalliga ein anderer Wind entgehen wehen wird. Wir haben aber auch immer gesagt, dass wir vor einem großen Lernprozess stehen. Auch in diesem Jahr haben wir viele Rookies im Team, die heute ihr erstes Spiel gemacht haben. Wir schauen von Spiel zu Spiel und wollen uns kontinuierlich verbessern. Am Ende der Saison werden wir sehen, wo wir stehen.“

Bei…

Online-Shop

Unterstützung




Pirates

  

Trainingszeiten

Winter
Senioren
Mittwoch: 20:00 - 22:00 Uhr - KR-Döbldobl
Sonntag: 10:00 - 12:00 Uhr - KR-Schalding

Jugend
Mittwoch: 18:00 - 20:00 Uhr - KR-Döbldobl
Freitag: 17:00 - 19:00 Uhr - Oberhaus

Recent Posts